TV-Loonland erzielt trotz Umsatzeinbußen positiven Ertrag

   Artikel anhören
Der Münchner TV-Produzent und Rechtehändler TV-Loonland erwirtschaftete im ersten Quartal 2003 mit 3,4 Millionen Euro einen deutlich geringeren Umsatz als im gleichen Zeitraum des vergangengen Jahres (9,1 Millionen Euro). Insgesamt konnte das Unternehmen allerdings trotz der Umsatzverluste ein positives Ebitda in Höhe von 1,1 Millionen Euro erzielen.


Laut Unternehmensangaben liegt dies in erster Linie am Erfolg des britischen Tochterunternehmens Metrodome. Neben effektiven Sparmaßnahmen gestalteten sich Verleih und Verkauf des Films "Donnie Darco", an dem Metrodome Rechte hält, erfolgreich. he
stats