Systracom rechnet mit Übernahme durch Merrill Lynch

Der Onlinebroker Systracom, der sich im Insolvenzverfahren befindet, geht von einer Übernahme durch das amerikanische Investmenthaus Merrill Lynch aus. Systracom-Vorstand Peter-Jörg Klein sagte der "Berliner Morgenpost", er gehe von einem vollständigen Kauf aus. Klein kündigte zudem an, Systracom-Kunden hätten demnächst wieder Zugriff auf ihre gesperrten Depots und könnten diese auf andere Banken übertragen. Der Online-Broker war im vergangenen Herbst gestartet und hatte versucht, mit Niedrigpreisen Marktanteile zu gewinnen. Trotz einer großen Werbekampagne war dies jedoch nicht gelungen.


stats