Swisscom verkauft Betty TV

Themenseiten zu diesem Artikel:
Betty TV blickt in eine ungewisse Zukunft. Laut Marketingleiter Christian Morawietz habe der Mutterkonzern Swisscom "aus strategischen Gründen" entschieden, sich von Betty TV zu trennen. Bei der Präsentation der Halbjahreszahlen hatte der Schweizer Telekommunikationskonzern mitgeteilt, der Geschäftsverlauf mit der interaktiven Fernbedienung liege "unter den Erwartungen". Der Betrieb des Schweizer Geschäfts wurde daraufhin nach München verlegt. Bis Ende November soll ein Käufer für Betty TV gefunden werden. dh



stats