"Süddeutsche Zeitung" weitet Zusatzgeschäft aus

   Artikel anhören
Nach der SZ-Bibliothek und der Klassik- und DVD-Edition will die "Süddeutsche Zeitung" im Juni eine "Pop Edition" auf den Markt bringen. Die 50 Bücher und eine CD umfassende Edition wird sich sechzig Jahre Popgeschichte widmen. "Bislang haben wir nur Lizenzen vermarktet, jetzt beginnen wir Substanz zu schaffen", kündigt Dirk Rumberg, Leiter der Neue Produktion der "SZ", auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland in Leipzig an. Die Bücher wurden eigens von den Redakteuren der "Süddeutschen Zeitung" für die Edition geschrieben. ag
stats