Studio Hamburg übernimmt Ateliers des ehemaligen DDR-Senders DFF

   Artikel anhören
Das größte deutsche Produktions- und Atelierunternehmen Studio Hamburg übernimmt die ehemaligen DFF-Fernsehstudios in Berlin-Adlerhof. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen die sechs Studios des ehemaligen DDR-Senders DFF (Deutscher Fernsehfunk) für 40 bis 50 Millionen Mark mit digitaler Technik ausgestattet und umgebaut werden und spätestens dann auch schwarze Zahlen schreiben. Studio Hamburg nutzt bereits drei Studios als Mieter. In diesen werden Talkshows und Serien, wie zum Beispiel Liebe Sünde (Pro Sieben) und Fahndungsakte (Sat 1) aufgenommen. Allein 1997 produzierte StudioHamburg rund 2200 Sendungen, vor allem für Privatsender sowie ARD und ZDF. Im vergangenen Jahr erhöhte Studio Hamburg seinen Umsatz um 2,4 Prozent auf 322 Millionen Mark.
stats