Studie: Zehn Millionen User gehen in den USA mobil ins Netz

   Artikel anhören
In den USA gehen rund zehn Millionen Internetnutzer über mobile Geräten wie Handys oder PDAs ins Netz, um ihre E-Mails abzurufen oder zu surfen. Das entspricht einem Anteil von 11 Prozent der US-Mobilfunkkunden. Nach den Ergebnissen einer Studie der Marktforschungsgruppe ComScore Media Metrix gingen von rund 19 Millionen Besitzern von PDAs rund 5 Millionen mobil ins Netz. Von 67 Millionen Handy-Nutzern surften rund 6 Millionen im Internet.

Laut Studie sind 72 Prozent der mobilen User Männer. Bei den übrigen Internet-Nutzern beläuft sich ihr Anteil auf 48 Prozent. Die Mehrheit der Kunden, die den drahtlosen Internet-Zugang nutzen, sind jung: 53 Prozent sind zwischen 18 und 34 Jahre alt, 42 Prozent zwischen 35 und 54, lediglich vier Prozent der Nutzer sind älter als 55 Jahre. Für die Studie wurden 60.000 Internet-Nutzer über 18 Jahren befragt.
Themen
stats