Studie: Private Sender sind beliebter als ARD und ZDF

Themenseiten zu diesem Artikel:
Seven One Media veröffentlicht eine neue Studie, die das Image der privaten und der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender untersucht. Dem Forschungsinstitut Forsa zufolge, das die Untersuchung im Auftrag des Vermarkters von Januar bis September 2002 durchgeführt hat, haben die privaten TV-Anbieter in den 29 Programm-Kategorien besser abgeschnitten als die öffentlich-rechtlichen Sender. Während ARD und ZDF in der Kategorie "beste Nachrichten" im Vorjahr mit 51 Prozent vor den Privaten lagen, sehen in diesem Jahr nur noch 43 Prozent der Zuschauer die öffentlich-rechtlichen Sender als Spitzenreiter in diesem Bereich. Den größten Vorsprung verzeichnen die Privatsender mit rund 90 Prozent in den Kategorien "Comedy-Shows", "Quiz- und Rateshows", "Mysteryserien" sowie "Late-Night-Shows".



stats