Studie: Online-Games beliebter als Kaufspiele

Themenseiten zu diesem Artikel:
Frei aus dem Netz herunterladbare Werbespiele wie etwa "Moorhuhn" sind beliebter als die aufwendigeren Kauf-Games. Zu diesem Ergebnis kommt das Bochumer Institut für angewandte Kommunikationsforschung (BIFAK) in einer aktuellen Studie, in der Nutzung, Akzeptanz und Verbreitung so genannter Adgames untersucht wurde.

Die Online-Befragung, an der fast 9800 Internet-Nutzer teilgenommen hatten, bescheinigt den kostenlosen Spielen aus dem Internet auch eine hohe Sympathie. Der Studie zufolge stehen sie in diesem Punkt den klassischen Webeträgern in nichts nach: Die Werbebotschaften in den Spielen werden als wenig störend empfunden, sie wecken Sympathie und erhielten hohe Akzeptanzwerte. Zudem erinnerten sich 82 Prozent der Befragten an die Namen der Werbepartner.


stats