Studie: 12 Prozent der europäischen Unternehmen sind im Onlinehandel aktiv

   Artikel anhören
Im Sommer 2002 haben 12 Prozent aller Unternehmen in Europa Produkte und Dienstleistungen über das Internet angeboten. Das ergab eine Umfrage unter 9264 europäischen Unternehmen im Rahmen des E-Business-W@tch-Projektes der EU-Kommission. Wie das an der Umfrage beteiligte Berliner Marktforschungsinstitut Berlecon Research mitteilt, spielt der Onlinehandel - was die Umsätze angeht - für die meisten Anbieter bislang eine untergeordnete Rolle: Bei knapp drei Viertel der Unternehmen steuerten die E-Commerce-Umsätze weniger als 10 Prozent zu den Gesamtumsätzen bei. Dennoch konnte die Mehrheit der Unternehmen durch das E-Commerce-Geschäft seinen Kundenservice verbessern und neue Kunden gewinnen. Eine deutlich größere Rolle spielt das Web bereits im B2B-Geschäft. Laut Studie hat sich die Online-Beschaffung bereits bei 36 Prozent der europäischen Unternehmen etabliert.
stats