Stolte begrüßt Urteil zu Fernsehgebühren

ZDF-Intendant Dieter Stolte hat das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Rechtmäßigkeit der Gebührenfinanzierung ausdrücklich "als klare Bestätigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks" und dessen Meinungs- und Programmvielfalt begrüßt. Mit der sogenannten Konvergenz-Debatte sei versucht worden, eine angebliche Angleichung der Programminhalte von öffentlich-rechtlichen und kommerziellenSendern herbeizureden, so Stolte weiter. Diese habe durch das Urteil eine "höchstrichterliche Abfuhr" erhalten, sagte der Intendant.



stats