Springer erwägt Einstieg bei Premiere

Springer-Chef Döpfner ist auf großen Deal aus
Springer-Chef Döpfner ist auf großen Deal aus
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Verlag Axel Springer erwägt einen Einstieg beim Münchner Pay-TV-Sender Premiere, berichtet die "F.A.Z.". Dem Bericht zufolge habe Springer Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner bereits im Frühjahr einen Schulterschluss erwogen. Er sei "weiterhin auf einen großen Deal in Deutschland aus", soll aus dem Verlagsumfeld zu hören sein.

Das größte deutsche Zeitungshaus hatte bereits zuvor versucht, ins TV-Geschäft einzusteigen. Ein Übernahmeangebot für die Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe wurde im Januar 2006 jedoch wieder zurückgezogen. gen



stats