Spiegel liegt vor Stern und Focus

Themenseiten zu diesem Artikel:
Im 3. Quartal liegt "Der Spiegel" mit einer verkauften Auflage von 1.124.240 Exemplaren wieder vor seinen Konkurrenten "Stern" und "Focus". Erst vor Kurzem hatte sich die Illustrierte die Spitzenposition erkämpft, erreichte jetzt aber mit rund 1.090.000 verkauften Exemplaren pro Woche weniger als "Der Spiegel". Dennoch legt "Stern" im Vergleich zum Vorjahr zu und kann vor allem den Einzelverkauf steigern. "Focus" erreichte mit einer verkauften Auflage von 824.328 Exemplaren sein bisher bestes Quartalsergebnis. sch



stats