Sony arbeitet mit Toyota und japanischem Kanbelnetzbetreiber zusammen

Themenseiten zu diesem Artikel:
Sony, Toyota und der Warenhaus-, Eisenbahn- und Medienkonzern Tokyu haben laut einem Bericht des "Handelsblatts" die Gründung eines Joint Ventures vereinbart. Das geplante Unternehmen soll über Breitbandkabelsehnetze Software für Privathaushalte und Unternehmen vertreiben. Sony verschafft sich damit erstmals mit Partnern Zugang zu einer Hochleistungs-Infrastruktur für Internetdienste. Der Konzern wird in das Joint Venture seine Unterhaltungssoftware sowie die im Aufbau befindlichen neuen Dienstleistungen im Bank-, Versicherungs- und Wertpapiergeschäft sowie Shopping einbringen. Tokyu ist im Großraum Tokio entlang der Bahnlinien mit einem Kabelfernsehnetz vertreten. Der Autokonzern Toyota ist über Himawari Network am Kabelfernsehgeschäft beteiligt.



stats