Philip Morris wehrt sich gegen Zigaretten-Verkauf übers Web

Der US-Tabakriese Philip Morris geht gerichtlich gegen den Verkauf seiner Zigarettenmarken über das Internet vor. Der weltweit größte Zigarettenhersteller hat eigenen Angaben zufolge mehrere Klagen gegen Zigaretten-Anbieter eingereicht, die das Internet als Vertriebsweg nutzen. Ziel des Unternehmen ist es, den illegalen Import von Zigaretten des Unternehmens zu stoppen. Zu Philip Morris gehört unter anderem die Marke Marlboro.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats