OnlineMediaDatenBank kommt bei den Werbeträgern gut an

Die Ende Februar gestartete OnlineMediaDatenBank OMDB verzeichnet einen raschen Zuwachs. Innerhalb von vier Wochen haben, so die Betreiber, bereits die wichtigsten deutschen Online-Werbeträger das kostenlose Angebot genutzt und ihre Mediadaten (Themenschwerpunkte, Abrufzahlen, Preise und Konditionen) hinterlegt. Insgesamt stehen den Mediaplanern unter http://www.ombd.de bereits weit über 600 Belegungseinheiten zur Recherche zur Verfügung. Und ihnen gefällt das Angebot. Andreas Jud, Sprecher des GWA-Arbeitskreises Neue Medien: "Bereits in der Startphase des Projektes sehen wir, welche Erleichterung eine neutrale Planungsplattform bietet." OMDB ist ein Gemeinschaftsprojekt von BDZV, DMMV, VDZ und VPRT.


stats