OWM plädiert für Teilbildschirmbelegung

Im Vorfeld der Ministerpräsidentenkonferenz der Länder hat die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) sich nochmals für die Möglichkeit einer Teilbildschirmbelegung bei Werbung und Sponsoring im öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehen ausgesprochen. Erst vor kurzem wurde N-TV die Laufbandwerbung untersagt, wogegen Bloomberg-TV weiterhin das Split-Screen-Verfahren praktiziert. N-TV hat gegen die Entscheidung der Berliner Landesmedienanstalt Klage eingereicht. Kommende Woche werden die Ministerpräsidenten über die Novellierung des Rundfunkstaatsvertrags diskutieren. .



stats