Motorpresse bestätigt Verkauf an Weka

Jetzt ist es offiziell: Die Motor Presse Stuttgart trennt sich von ihrem Geschäftsbereich "Telekommunikation & Consumer Electronics", in dem sechs Special-Interest-Zeitschriften erscheinen.

Käufer ist wie berichtet die Verlagsgruppe Weka in Kissing. "Die Motorpresse richtet sich mit dieser verlegerischen Neuordnung strategisch neu aus und konzentriert sich künftig auf die Medienmarken, die sowohl über hohe Marktanteile in ihren jeweiligen Segmenten als auch über ein großes Internationalisierungspotenzial verfügen", begründet Motorpresse-Geschäftsführer Friedrich Wehrle den Verkauf.

Der Geschäftsbereich umfasst die Marken "Connect", "Audio", "Video", "Stereoplay" und "Auto Hifi" sowie "Color Foto". Weka will alle sechs weiterführen und ausbauen. Der Verlagsstandort Stuttgart soll weitgehend erhalten bleiben, ein Großteil der 80 betroffenen Mitarbeiter wird übernommen.

pap



stats