Mobilcom will 22 Prozent seiner Freenet-Anteile verkaufen

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Mobilfunkanbieter Mobilcom will sich nun offenbar doch zumindest von einem Teil seiner Freenet-Anteile trennen. Wie die "Welt" unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise berichtet, plant der Mobilfunk-Provider, 22 Prozent seiner Anteile an der Internet-Tochter zu verkaufen. Dafür sollen zwischen 150 und 200 Millionen Euro in die Kassen des angeschlagenen Unternehmens fließen, das damit seine noch verbliebenen Schulden von 136 Millionen vollständig tilgen könnte. Interessenten für die Freenet-Anteil sollen dem Bericht zufolge vor allem institutionelle Investoren sein. Mobilcom ist derzeit mit 73 Prozent an Freenet beteiligt. mas


stats