Mittelständische Kinos unter Druck

Der Verdrängungswettbewerb wird die Kinolandschaft bis ins nächste Jahrtausend grundlegend verändern: In den Ballungsräumen dominieren die Multiplexe, im ländlichen Gebiet die Kinocenter. Gute Überlebenschancen haben Veranstalter mit speziellem Angebot und Programm-Kinos, die zunehmend zur eigenen Marke werden, so die Bilanz der neuen Media-Digest-Ausgabe Kino/Film/Video, die MMM, Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem Kinospezialisten Werbe-Weischer herausgibt. Unter Druck geraten danach vorallem die kleineren und mittelständischen Betreiber der rund 4250 Leinwände im Bundesgebiet. Insgesamt soll die Kinobranche 1998 rund 1,7 Milliarden Mark Umsatz machen.



stats