Kirch-Media-Insolvenz: Premiere-Chef Georg Kofler soll zahlen

Themenseiten zu diesem Artikel:
Zur Kasse bitten wollen die Insolvenzverwalter von Kirch Media den Gesellschafter und Geschäftsführer des Pay-TV-Kanals Premiere. Laut "Spiegel" geht es um einen Kredit in Höhe von 36 Millionen Euro, den Kirch Media dem Medienmanager Georg Kofler, der heute als Premiere-Chef amtiert, Ende 2001 gegeben haben soll.


Kofler, der seinen Premiere-Anteil gerade auf rund 20 Prozent verdoppelt hat, verweist darauf, dass es für das Darlehen eine Kooperationsvereinbarung mit Thomas Kirch gegeben habe. "Ich bin für die Forderung die falsche Adresse", so Kofler gegenüber dem "Spiegel". he
stats