Kinder sehen weniger fern

   Artikel anhören
Die Sehbeteiligung bei den drei- bis 13-jährigen Kindern ist 2005 im Vergleich zum Vorjahr laut einer GfK Auswertung von Super-RTL um zwei Minuten zurückgegangen.


Trotz steigendem Programmangebot für junge Zuschauer ist mit 91 Minuten täglicher TV-Zeit der niedrigste Wert seit beginn der Messungen 1991 erreicht worden. Super RTL konnte seinen bei den 3 bis 13-Jährigen von 24,1 Prozent im Jahr 2004 auf 25,6 Prozent in 2005 steigern. ra



stats