Kienbaum-Studie: E-Commerce noch nicht als Marketinginstrument entdeckt

Bislang schöpft kein deutsches Großunternehmen das Marketingpotential des Internet voll aus. Das ist ein zentrales Ergebnis der Kienbaum ManagementConsultants GmbH, die die Internet-Auftritte der jeweils zehn größten Unternehmen aus den Branchen Automotive, Direktbanken, Elektroindustrie, Handel, Informationstechnologie, Nahrungs- und Genußmittel, Media und Entertainment, Telekommunikation sowie Touristik untersucht hat. Führend im Branchenvergleich sind danach die Direktbanken, auf dem zweiten Platz liegt der Bereich Media & Entertainment. Danach folgt mit deutlichem Abstand die Informationstechnologie. Deutlich erhöht hat sich die Zahl der Internet-Präsenzen der Unternehmen: Verfügten Anfang 1997 nur 45 Prozent der untersuchten Unternehmen über eine eigene Website, sind es mittlerweile bereits 95 Prozent.



stats