IVW: "Stern" liegt wieder vor "Spiegel"

Themenseiten zu diesem Artikel:
7074 Exemplare mehr als der "Spiegel" hat der "Stern" im 1. Quartal nach der aktuellen IVW verkauft. Insgesamt verliert die G+J-Illustrierte jedoch mit minus 4,7 Prozent stärker an Auflage und liegt nun bei 1.087.847 Exemplaren. Der "Spiegel" verliert 3,8 Prozent und kommt auf 1.080.873 verkaufte Hefte.


"Focus" dagegen kann sich über ein Plus von 1 Prozent auf durchschnittlich 798.406 Exemplare freuen. Zu den auflagenstärksten Newcomern gehört "Audio Video Foto Bild" mit 658.254 Exemplaren. Im Top-10-Segment entwickeln sich vor allem die Jugendtitel mit plus 11 Prozent gegen den Trend. sch
stats