Hessische Landesmedienanstalt will Big Brother verbieten

Die Hessische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk will gegen die am 1. März gestartete Ausstrahlung der RTL-2-Show "Big Brother" vorgehen. "Big Brother" verletze die Menschenwürde der Teilnehmer und sei daher als Verstoß gegen die Rechtsordnung anzusehen. Mit einem Votum aller Landesmedienanstalten wird kommende Woche gerechnet.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats