HFN Kommunikation legt Pixelnet-Etat nieder

Die Frankfurter PR-Agentur HFN Kommunikation hat "aufgrund grundsätzlich unterschiedlicher Auffassungen über aktionärs- und mitarbeiterorientierte Öffentlichkeitsarbeit" den Pixelnet-Etat mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Die Meinungsunterschiede mit dem auf digitale Fotodienstleistungen spezialisierten Unternehmen, das kürzlich Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt hat, seien mit Zuspitzung der wirtschaftlichen Situation immer deutlicher geworden, heißt es bei HFN. Insbesondere die Zusammenarbeit mit dem neu berufenen Vorstand habe die Meinungsverschiedenheiten noch verschärft, so HFN.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats