Grünes Licht für Raze

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Hamburgische Anstalt für neue Medien (HAM) hat grünes Licht für den geplanten Pferdewett-Kanal Raze gegeben. Der in Hamburg produzierte Sender soll noch in diesem Jahr im Kabel und unverschlüsselt über Satellit starten. Gesellschafter der Raze GmbH sind Michael Oplesch und Stephan Becker.

Nach dem Vorbild britischer Wettkanäle will Raze vor allem Pferdewetten anbieten. Sie sollen von den Onlinediensten Telewette und Horse.de vermittelt werden. Auf dem Bildschirm werden hauptsächlich Textinfos zu sechs aktuellen Rennen pro Stunde zu sehen sein, in einem Bildschirmfenster können Rennen verfolgt werden. he

stats