Geschäftsführer Markus Reiser verlässt SEA

Reiser (re.) verlässt die Agentur, Priebe springt ein
Reiser (re.) verlässt die Agentur, Priebe springt ein
Abgang im Management der SEA-Gruppe: Der bisherige Geschäftsführer Markus Reiser verlässt die Agentur. Er will sich selbstständig machen und aller Voraussicht nach in Frankfurt eine eigene Agentur starten - möglicherweise mit Unterstützung seines bisherigen Arbeitgebers. Reisers Aufgaben bei SEA in Düsseldorf übernimmt sein bisheriger Co-Geschäftsführer Klaus Priebe.

Der Abgang von Reiser kommt nicht überraschend. Nachdem Anfang des Jahres der ehemalige Springer & Jacoby-Geschäftsführer Oliver Schwall die Führung der deutschen SEA-Gruppe übernommen hatte, war mit dem Ausstieg Reisers gerechnet worden. Denn bis dahin verliefen die Berichtslinien der einzelnen Ableger zu ihm.



Die SEA-Gruppe befindet sich derzeit im Umbau. Geplant ist eine stärkere Einbindung in das internationale Netzwerk. Vor allem der Standort Düsseldorf hat harte Zeiten hinter sich. Nach dem Verlust des Telekom-Etats musste sich die Agentur wieder neu sortieren. Insgesamt beschäftigt die SEA-Gruppe derzeit rund 120 Mitarbeiter. mam


stats