Gerald Heinemann verabschiedet sich von Menzel und Nolte

Die Gerüchte um seinen Ausstieg bei der Hamburger Agentur Menzel, Nolte, Heinemann kursierten bereits seit längerem. Jetzt ist es offiziell: Der Ex-Scholz & Friends-Kreative Gerald Heinemann steigt als Gesellschafter nach zwei Jahren wieder aus. Über seine Zukunft hüllt sich der Hamburger in Schweigen. Gesichtet wurde er aber verdächtig häufig mit WHS-Chef Reini Weber, der noch einen kreativen Kopf für Berlin sucht. Nach dem Rückzug von Cary Steinmann wird Detlev Krause, 46, das Management der Berliner WHS-Dependance übernehmen. Krause leitete zuvor den für Smart-Händlerwerbung zuständigen Quickshop in Düsseldorf.


stats