GWA und deutsche Fachpresse vereinbaren engere Zusammenarbeit

Der Gesamtverband Werbeagenturen (GWA) und die Deutsche Fachpresse verabredeten, noch in diesem Jahr drei Projekte in Angriff zu nehmen: Erstens die Entwicklung eines Pilots zur Erhebungsmethodik für Fachzeitschriften, zweitens soll eine Konsens zur Akzeptanz des Gütesiegels IVW-geprüft bei entsprechender Berücksichtigung in den Planungsabläufen vorbereitet werden. Der letzte Punkt ist eine einheitliche Interpretation und Anwendung des Mittlerbegriffs und der -Vergütung in den AllgemeinenGeschäftsbedingungen der Fachzeitschriften. Zur Vorbereitung der Entscheidungskritrien wurden gemeinsame Arbeitskreise gebildet. Der Ruf nach einer engeren Zusammenarbeit war bereits auf dem deutschen Fachpressekongreß laut geworden.


stats