Fürst Media plant TV für Krankenhaus-Patienten

Themenseiten zu diesem Artikel:
Das Münchner Unternehmen Fürst Media will ab September 2003 die Patienten in 43 Kliniken der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) mit einem eigenen TV-Programm versorgen, das über die Fernsehgeräte in den Krankenhauszimmern zu empfangen sein wird. Vorgesehen sind bisher fünf halbstündige Magazinbeiträge zu Gesundheitsthemen, die zunächst ein Jahr lang als Schleife laufen sollen.

Finanzieren will sich "Patienten-TV" durch Sponsoren vornehmlich aus der Pharmabranche, die in Werbefenstern zudem eigene redaktionell aufbereitete Beiträge präsentieren können. Wenn sich das Projekt rechnet, ist an eine Ausweitung auf andere Kliniken in Deutschland gedacht. ra

stats