Freenet schließt Werbevertrag mit Google

   Artikel anhören
Freenet, die Internet-Tochter des Mobilfunk-Unternehmens Mobilcom, will nach bislang unbestätigten Berichten die Vermarktung ihrer Suchergebnisse neu ordnen. Ab Anfang Juli will Freenet demzufolge für diesen Bereich mit dem Suchmaschinen-Betreiber Google kooperieren. Das bedeutet, dass die Suchmaschinen-Nutzer von Freenet bei ihren Abfragen zusätzlich zum Suchergebnis bezahlte Werbe-Einträge sehen, die künftig von Google geliefert werden.


Google stellt bereits die Technologie der Suchmaschine von Freenet.de und liefert künftig sowohl die Suchergebnisse als auch die bezahlten Werbe-Einträge für das Hamburger Internet-Unternehmen. Bisher hat Freenet bei der Suchwort-Vermarktung mit Miva zusammen gearbeitet. Miva zählt neben Google und Overture zu den international führenden Vermarktern kostenpflichtiger Sucheinträge und agierte zuvor unter dem Namen Espotting in diesem Markt. nr
stats