Eurosport zieht positive Bilanz

   Artikel anhören
Der Spartensender Eurosport zieht für 2004 eine positive Bilanz. Der Gewinn vor Steuern (EBIT) stieg um 2,4 Prozent auf 32,2 Millionen Euro an. Der Umsatz konnte um 6,6 Prozent zulegen und beträgt 291,2 Millionen Euro. Für den Gewinnanstieg verantwortlich ist nach Konzernangaben eine Verbesserung im Gesameuropäischen Werbemarktanteil, ein Anstieg der zahlenden Haushalte, der Abschluss von neuen Verbreitungsverträgen für Zentral-, Ost-, und Südeuropa sowie die Ausstrahlung auf neuen Plattformen.


Mit den neuen Angeboten Eurosport 2 für Europa und Eurosportnews für Länder außerhalb Europas möchte der Sportkanal diesen positiven Trend fortsetzen. Eurosport 2 startete am 10. Januar in 32 Ländern Europas und soll in naher Zukunft auch in Deutschland empfangbar sein. Eurosport wird in 54 Ländern in insgesamt 19 Sprachen ausgestrahlt. Alles in allem werden 98 Millionen Fernsehaushalte erreicht. ra
stats