Die Fusion von Whittman-Hart und USWeb/CKS ist perfekt

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Aktionäre der Internetagentur USWeb/CKS und des Internetdienstleisters Whittman-Hart haben der im Dezember 1999 angekündigten Fusion beider Unternehmen zugestimmt. Per Aktientausch ist damit ein Online-Gigant mit einem Marktwert von 14 Milliarden Dollar entstanden. Der Hauptsitz des Unternehmens, das in fünf regionale Gruppen gegliedert wurde, ist Chicago. Robert Bernard von Whittman-Hart wird Präsident und Chief Executive Officer (CEO), Robert Shaw, bislang CEO von USWeb/CKS, wurde zum Vorsitzenden des neuen Unternehmens ernannt. Geleitet wird das gemeinsame Unternehmen von einem Team aus zehn Managern von Whittman-Hart und USWeb/CKS. Nach Abschluss der Fusion unterhält das Unternehmen Niederlassungen in mehr als 70 Städten in 13 Ländern weltweit. Unter welchem Namen das Unternehmen in Zukunft firmiert, ist noch nicht bekannt.


stats