Der Spiegel erhöht Garantieauflage

Zum 1. Januar 2004 erhöht der "Spiegel" seine garantierte verkaufte Auflage um zwei Prozent auf eine Million Exemplare. Grund dafür sei die positive Auflagenentwicklung des Titels, so der Verlag.


Mit einer Abo-Auflage von rund 416.000 Exemplaren und einem durchschnittlichen Einzelverkauf von rund 480.000 Exemplaren zeige diese einen konstant positiven Verlauf. sch
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats