Callahan übernimmt Kabelnetz in Baden-Württemberg mit Verspätung

Während das amerikanische Unternehmen Callahan in Nordrhein-Westfalen schon mit dem Ausbau der Netze beginnt, ist die Mehrheitsbeteiligung an den Telekom-Kabelnetzen in Baden-Württemberg ins Stocken geraten. Der schon für 1. Januar geplante Abschluss soll erst in den nächsten Wochen über die Bühne gehen, bestätigt Callahan-Vorstandschef Richard Callahan.

Das zusammen mit Banken und Investoren aufgebrachte Finanzierungspaket werde rund 3 Milliarden Mark betragen und umfasst die Mehrheitsanteile der Deutschen Telekom. Callahan will das Kabelnetz in beiden Bundesländern ausbauen und unter einer neuen Dachmarke interaktives Fernsehen, Internet und Telefonie anbieten.

stats