Britische Dotcoms versagen in der klassischen Werbung

Themenseiten zu diesem Artikel:
Klassische Above-the-Line-Werbung hilft den britischen Dotcoms nicht beim Markenaufbau. Dies ergab eine Studie des Internet-Beratungsunternehmens Headmint aus London. Dazu wurden 1000 Erwachsene nach der Markenbekanntheit von Lycos, Jungle.com und First-E befragt. Das Ergebnis: Obwohl Lycos in Großbritannien 11,5 Millionen Pfund für Werbung ausgegeben hat, war das Portal bei 68 Prozent der Befragten unbekannt. Ähnlich schlechte Resultate erzielten die beiden anderen abgefragten Marken.



stats