Bertelsmann internationalisiert Aufsichtsrat

Im Vorfeld des geplanten Börsengangs hat der Medienkonzern Bertelsmann seinen Aufsichtsrat weiter internationalisiert. Auf der Hauptversammlung wurden vier neue Mitglieder in das Gremium gewählt: John Joyce, Chief Financial Officer von IBM, Peter Job, langjähriger Chef der Reuters-Gruppe, Gunter Thielen, Vorsitzender der Bertelsmann-Verwaltungsgesellschaft und Chef der Bertelsmann-Stiftung sowie Richard Sarnoff, Executive Vice President von Random House und Vorsitzender der Bertelsmann-Führungskräftevertretung.

Aus dem Aussichtsrat scheiden zum Monatsende aus: Hugo Bütler, Chef der "NZZ", Bernd Wrede, ehemaliger Vorstandschef von Hapag Lloyd, Heinrich Weiss, Vorstandsvorsitzender der SMS AG und Uwe Swientek, ehemals Vorsitzender der Bertelsmann-Führungskräftevertretung. Die Periode im Aufsichtsrat wurde von vier auf drei Jahre verkürzt. Eine Wiederberufung ist für eine weitere Dreijahresperiode möglich.


stats