Barnes & Noble bietet ab sofort in Kooperation mit Microsoft E-Books an

   Artikel anhören
Barnes & Noble.com hat heute ein zusammen mit Microsoft entwickeltes Online-Angebot für digitale Bücher gestartet. Das berichtet die "New York Times". Danach sollen für den Anfang rund 2000 Titel ins Netz gestellt werden - wöchentlich kommen weitere Titel dazu. Damit kann sich Barnes & Noble.com, an dem Bertelsmann mit 40 Prozent beteiligt ist, einen Vorteil gegenüber dem Marktführer Amazon.com verschaffen. Der zu Bertelsmann gehörende Online-Buchhändler BOL.de bietet bereits seit Ende Juli E-Books an. Die Plattform wurde zusammen mit Intershop erstellt. Im Angebot stehen zunächst rund 500 Titel. Die digitalen Bücher sind über ein Lesegerät und teilweise über PC lesbar.
stats