Arena belastet Ergebnis von Unity Media

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Aufbau des Bundesliga-Bezahlsenders Arena hat den Kabelnetzbetreiber Unity Media tief in die roten Zahlen gedrückt.Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, werde Arena im laufenden Jahr 140 Millionen Euro Verlust machen. Der Mutterkonzern Unity Media weist für die ersten neun Monate des Jahres 2006 einen Verlust von 194 Millionen Euro aus. "Von schwarzen Zahlen sind wir noch ein paar Jahre entfernt", sagte Unity-Chef Parm Sandhu gestern.


Bis Jahresende peilt Arena über eine Million zahlender Kunden an. Momentan hat der Sender 942.000 Abonnenten. dhe


stats