Amadeus übernimmt Mehrheit an Opodo

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Reisetechnologieanbieter Amadeus mit Hauptsitz in Madrid wird sich im Jahr 2004 mit zusätzlichen 62 Millionen Euro an Opodo beteiligen. Damit erwirbt Amadeus eine 55-prozemntige Kapitalmehrheit an Opodo. Die derzeit an Opodo beteiligten neun Fluggesellschaften, deren Anteile sich im Verhältnis zu der Beteiligung von Amadeus verringern, sollen ihr Engagement für Opodo jedoch in vollem Umfang aufrechterhalten.


David Scowsill, CEO von Opodo, glaubt mit Unterstützung von Amadeus das "Ziel zu erreichen, eines der drei Top-Online-Reiseportale in Europa zu werden." Es sei von Anfang an geplant gewesen, dass die Anteile der an Opodo beteiligten Fluggesellschaften im Lauf der Zeit reduziert würden. In den kommenden Jahren will Amadeus weiter in Opodo investieren. mas
stats