Advance Bank wird in einigen Monaten aufgelöst

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Dresdner Bank will bis Anfang November alle Kunden der Advance Bank in ihren Kundenbestand integrieren. Die Online-Tochter werde als Marke in einigen Monaten aufgelöst, bestätigte ein Sprecher der Dresdner Bank gegenüber der Nachrichtenagentur VWD. Die Schließung war bereits Anfang des Jahres beschlossen worden. Rechtlich sei die Advance Bank bereits seit Juli ein Teil der Dresdner Bank. In die Advance Bank und ihre Infrastruktur hätten noch rund 500 Millionen Euro investiert werden müssen, um die Marke profitabel zu betreiben, so der Sprecher weiter. Es sei daher sinnvoller, ihre 330.000 Kunden auf das Vertriebsnetz der Dresdner Bank zu überführen. Die Advance Bank hatte dauerhaft rote Zahlen geschrieben. kj


stats