AOL und Reuters verknüpfen Messenger-Dienste

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die britische Nachrichtenagentur Reuters und AOL wollen ihre Messenger-Kommunikationsdienste miteinander verknüpfen. Damit können die Nutzer der Angebote von Reuters künftig mit denen von AOL kommunizieren. Reuters hat nach Unternehmensangaben in der Woche rund 50.000 aktive Messenging-Nutzer. AOL beziffert die Nutzerzahl seiner verschiedenen Dienste monatlich auf rund 60 Millionen. Damit ist das Angebot der Internetsparte von AOL Time Warner derzeit einer der meistgenutzten weltweit. Mit Messenger-Diensten können Nutzer über firmeninterne Netzwerke oder das Internet Kurzmitteilungen austauschen. Der Zusammenschluss der beiden Dienste von Reuters und AOL soll effektiv im 1. Quartal 2004 beginnen. mas


stats