AOL plant Videoportal

Themenseiten zu diesem Artikel:
Das Online-Unternehmen AOL will ein eigenes Videoportal mit 45 Programmen starten. Der Dienst soll mit Videos von TV-Sendern wie MTV bestückt werden und zunächst in den USA starten. Das berichtet das "Wall Street Journal". Ein Teil des Angebots soll kostenpflichtig sein. Zudem hätten User die Möglichkeit, eigene Videos hochzuladen.

Durch das neue Portal macht AOL Internetdienstleistern wie Google und Yahoo Konkurrenz, die ebenfalls Videodienste anbieten. Im März launchte AOL bereits In2TV, wo alte TV-Serien angeboten werden. gen





stats