AOL entlässt 420 Mitarbeiter in den USA

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der amerikanische Onlinedienst AOL reagiert mit weiteren Entlassungen auf die finanzielle Schieflage im Konzern. Eigenen Angaben zufolge hat der weltgrößte Internet-Anbieter 420 Mitarbeitern gekündigt und eine Kundenzentrale in Columbus geschlossen. Dadurch will die Onlinesparte des Medienriesen AOL Time Warner ihre Ausgaben um mehr als 100 Millionen US-Dollar reduzieren. Seit August 2002 hat sich AOL in den USA damit von insgesamt 865 seiner 18.000 Mitarbeiter getrennt. mas


stats