Axel Springer: Julian Deutz beerbt Finanzvorstand Lothar Lanz

Übernimmt: Julian Deutz (Bild: Axel Springer)
Übernimmt: Julian Deutz (Bild: Axel Springer)
Stühlerücken bei Axel Springer: Das Berliner Verlagshaus bekommt im April 2014 mit Julian Deutz einen neuen Finanzvorstand. Das hat der Springer-Aufsichtsrat am heutigen Dienstag beschlossen. Der 45-Jährige, der bereits zum Jahreswechsel in den Vorstand berufen wird, tritt in die Fußstapfen von Lothar Lanz. Der heute 64-Jährige soll zum gleichen Zeitpunkt in den Aufsichtsrat wechseln.


Tritt ab: Lothar Lanz (Bild: Axel Springer)
Tritt ab: Lothar Lanz (Bild: Axel Springer)
Deutz leitet bei Springer seit Oktober 2010 das Konzerncontrolling. Darüber hinaus sind ihm die Bereiche Konzernentwicklung, Axel Springer Services & Immobilien sowie der Versicherungsdienstleister VVDG zugeordnet. Deutz habe bislang "stets eine exzellente Fach- und Führungskompetenz unter Beweis gestellt", erklärt Aufsichtsratschef Giuseppe Vita. Lothar Lanz, der 2009 von Pro Sieben Sat 1 Media zu Springer kam, habe in den letzten Jahren "intern und extern wesentliche Akzente gesetzt und das Unternehmen beim digitalen Umbau in einer wichtigen Phase begleitet", würdigt Vita die Leistungen des scheidenden Finanzchefs. mas
stats