VDZ-Strukturreform

Bloßes Blockieren schadet den gemeinsamen Interessen aller Verlage

Freitag, 09. Juli 2021
Die VDZ-Strukturreform steht vor Gericht – und deshalb möglicherweise auf der Kippe. Der Landesverband Berlin-Brandenburg klagt dagegen. Die Gründe dafür sind nicht bekannt, ebenso wenig alternative Ideen für die sichtlich notwendige Modernisierung der Organisation. Doch bloßes Blockieren wäre zu wenig: Die gemeinsamen Anliegen der Verlage haben ein konstruktives Miteinander verdient.

Wenn der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) in diesen Monaten, in diesen Jahren eines nicht gebrauchen kann, dann dieses: interne Querelen und Blockaden bei seiner Arbeit und beim Versuch, seine Organisationsstruktur besser aufzustellen

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats