Umbau bei RTL

Wenn (Inhalte-)Herzen nicht im gleichen Takt schlagen

Dienstag, 24. November 2020
2020 war ein Jahr, in dem sich Nachrichtenjournalisten profilieren konnten. Selten zuvor war die Nachfrage nach verlässlichen, gut und umfassend recherchierten Informationen so groß wie in den vergangenen Monaten. Davon profitierte Print, davon profitierten die Öffentlich-Rechtlichen, und davon profitierte auch die Mediengruppe RTL, die in den letzten Jahren als einzige Privatsendergruppe konsequent in Journalismus investiert hat. Es gab Tage im März, da kletterte die Gesamtreichweite auf täglich 30 Millionen Menschen im Schnitt über alle Plattformen hinweg.
Wer sich trotz des hohen Informationsbedarfs und der anhaltenden Suche nach Fakten, Orientierung und Einordnung nicht profilieren konnte, ist Tanit Koch. Wie Anfang dieser Woche bekannt wurde, verlässt die bisherige Chefredakteu

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats