Subventionen

Nichts ist umsonst

Freitag, 04. September 2020
Im Interview mit HORIZONT tat der SPD-Medienpolitiker Martin Rabanus in dieser Woche gerade so, als ob er wisse, wie Journalismus künftig zu finanzieren sei. Für viele Verlage mag das vermessen geklungen haben. Doch wer Presseförderung fordert, muss sich über Ratschläge aus der Politik nicht wundern.
Erst recht, wer in sozialen Medien unterwegs ist, kennt die Klagen von Nutzern: "Kann ich nicht lesen", "Schade, Paywall", "Bezahlinhalte haben hier nichts zu suchen". So oder so ähnlich lauten die Kommentare. Wohlmeinende empören sich, wen

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats