Streamingdienste

Warum Netflix und Co nicht ohne Werbung auskommen werden

Montag, 13. Januar 2020
Es ist lange her, dass etwas die TV-Industrie so sehr durcheinander gewirbelt hat, wie das Aufkommen von Streamingdiensten. Neben etablierten Marktgrößen wie Netflix und Amazon Prime erweitern auch klassische Fernsehsender und Tech- sowie Entertainment-Firmen ihr Angebot um eigene Streaming-Plattformen. Doch wie überstehen sie die harte Konkurrenz untereinander? Eine Einschätzung liefert Sven Hagemeier, Director Inventory Partnerships EMEA bei The Trade Desk, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.
Streaming-Plattformen schießen wie Pilze aus dem Boden: Netflix und Amazon Prime kann man schon beinahe als Urgesteine bezeichnen, die klassischen TV-Häuser haben mit Joyn (Pro Sieben Sat 1/Discovery) und TV Now (RTL) nachgezogen. Sky stre

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats