Streamingdienste

Warum Netflix und Co nicht ohne Werbung auskommen werden

Montag, 13. Januar 2020
Es ist lange her, dass etwas die TV-Industrie so sehr durcheinander gewirbelt hat, wie das Aufkommen von Streamingdiensten. Neben etablierten Marktgrößen wie Netflix und Amazon Prime erweitern auch klassische Fernsehsender und Tech- sowie Entertainment-Firmen ihr Angebot um eigene Streaming-Plattformen. Doch wie überstehen sie die harte Konkurrenz untereinander? Eine Einschätzung liefert Sven Hagemeier, Director Inventory Partnerships EMEA bei The Trade Desk, in seinem Gasbeitrag für HORIZONT Online.
Streaming-Plattformen schießen wie Pilze aus dem Boden: Netflix und Amazon Prime kann man schon beinahe als Urgesteine bezeichnen, die klassischen TV-Häuser haben mit Joyn (Pro Sieben Sat 1/Discovery) und TV Now (RTL) nachgezogen. Sky stre

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats