Jahresrückblick 2020

Corona und die Medien: Ende der Schonfrist

Montag, 21. Dezember 2020
Es war nicht alles schlecht an diesem Jahr. Sogar in der Medienbranche gab es die Outperformer, die wahrscheinlich genau jetzt von den in der Vergangenheit angestoßenen Systemveränderungen profitieren können. Auch andere haben unter Hochdruck und in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit an Weichenstellungen für die Zukunft gearbeitet. Aber reicht das aus, um 2021 mit Google und Facebook konkurrieren zu können?
Selbst gestandene Manager, die seit mehr als 25 Jahren in der Medienbranche unterwegs sind und um markige Sprüche nicht verlegen, werden still, wenn sie sich an den Frühling 2020 erinnern. Viele von ihnen waren gerade mit dem besten 1. Quartal ihrer Geschichte ins Jahr gestartet, bis auf die Zeitungen lagen alle Gattungen solide im Plus. Dann kam der März – und die Welt wurde eine andere.

Corona trifft die durchaus krisen-erprobte Medienwelt ins Mark. Im Mai nähern sich die Verluste von Online, Print und TV der 20-Prozent-Marke, bei Radio und Out-of-Home liegt das Minus bei 30 Prozent.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats